HEAVY.RADIO Logo

Die Vergabe der Grammy-Musikpreise ist wegen der schnellen Ausbreitung der hochansteckenden Omikron-Variante des Coronavirus verschoben worden. Es gibt zu viele Risiken, die Show am 31. Januar auszurichten, teilte die Recording Academy in Los Angeles am Mittwoch mit.

Die 64. Preisvergabe wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Einen neuen Termin soll es bald geben. Die Nominierungen waren im November verkündet worden. US-Musiker Jon Batiste („We Are“) geht mit elf Nominierungen als Favorit in die Grammy-Verleihung. Dahinter folgen Sänger Justin Bieber („Peaches“), Rapperin Doja Cat („Kiss Me More“) und Singer-Songwriterin H.E.R. („Fight For You“) mit jeweils acht Nominierungen. Die Popsängerinnen Billie Eilish und Olivia Rodrigo können sich in sieben der insgesamt 86 Grammy-Kategorien Hoffnungen machen. Rund 13 000 Mitglieder der Recording Academy entscheiden über die Preisträger der Grammys, die zu den begehrtesten Musikpreisen der Welt zählen.

XHier das Programm jederzeit starten und stoppen play_circle_filled arrow_backzurück zum Stream userbild
Du hörst  Metal
mit
trackbild
Gerade läuft
Blood Youth - Something To Numb The Pain
open_in_new volume_up